Das Wüstenkönigreich Saudi-Arabien plant im Rahmen des Umbaus seiner Wirtschaft gigantische Solaranlagen. Kronprinz Mohammed bin Salman unterzeichnete am Dienstag (Ortszeit) in New York eine entsprechende Absichtserklärung mit dem japanischen Technologiekonzern Softbank, wie die staatliche saudische Nachrichtenagentur SPA mitteilte.

Bis 2019 sollen zwei Sonnenfelder mit einer Leistung von drei und 4,2 Gigawatt gebaut werden - das wäre nach heutigen Maßstäben bei Weitem die größte Solaranlage der Welt und entspräche etwa sieben Atomkraftwerken.

Das Großprojekt ist Teil des umfassenden Wirtschaftsumbaus in Saudi-Arabien, der „Vision 2030“. Mit ihr will sich das Königreich unabhängiger von den Einnahmen aus den staatlichen Ölvorkommen machen und zu einem Technologiestandort werden. Deshalb will das Land zusammen mit Softbank auch in die Produktion von Solarkollektoren einsteigen.

Quelle: ORF.at, 28.03.2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen